Was ist der IMTT Standard?

Die IMTT (Interessengemeinschaft für Myofasziale Triggerpunkt-Therapie) aus der Schweiz widmet ihre Aufmerksamkeit seit den 90er Jahren den Myofaszialen Triggerpunkten.

Aus dieser Gemeinschaft heraus ist das Internationale Instruktorenkollegium IMTT entstanden, was in den letzten 3 Jahrzehnten einen qualitativ hochwertigen, international anerkannten Fortbildungsstandard entwickelt hat.

Physiotherapeuten und Ärzte können strukturiert und didaktisch erprobt die Diagnostik und Therapie des Myofaszialen Syndroms erlernen. Sie werden durch das gut erlernbare Clinical Reasoning zu ausgewiesen Fachkräften in diesem Bereich.

Das Curriculum wird ständig um neue wissenschaftliche Erkenntnisse erweitert und angepasst. Auf dieser Grundlage wurde erstmals im Jahr 2006 der IMTT Standard festgelegt. Dieser definiert die Fortbildung zum Myofaszialen Triggerpunkt-Therapeuten IMTT® und zum Dry Needling Therapeuten IMTT®. Der Standard umfasst auch die Instruktorenausbildung. Mit der Festlegung dieser Standards hat das internationale Instruktorenkollegium weltweit Pionierarbeit geleistet.

Heute unterrichtet das Internationale Instruktorenkollegium für mehrere große Fachgesellschaften (MGMS, DGMSM, IGTM, SAMM und IMTT) nach dem IMTT Standard.